Müller Benolpe
© Martin Müller Das Copyright für alle hier ver- öffentlichten Bilder liegt bei mir
Wegkreueze in Benolpe
Wegekreuz in der Rimmert, oberhalb des alten Wanderparkplatzes. Aufgestellt von Peter Schauerte und Karl-Heinz Greiten im Jahr 2010. Kreuz und Korpus ein Geschenk von ????, ehemals ein Grabkreuz auf dem Altenhundener Friedhof.
Wegkreuze rund um, und in Benolpe 
Wegekreuz am Abzweig zur Grotte vom Weg über das Benolperkreuz nach Bilstein. Ebenfalls ein ehemaliges Friedhofskreuz. Erbaut im Frühjar 1941 in Ohle für die letzte Ruhestätte von Fritz Müller, meinem Großvater. Nach der Einebnung kam das Kreuz nach Benolpe und wurde dann im Auftrag von Herbert Kebben, von Robert Scholz (Onkel Robbi) restauriert.
Wegekreuz auf dem Arnscheid, am alten Benolper Totenpädchen. Neu erbaut von der Dorfgemeinschaft Kirchveischede. Eingesegnet am 16. September 2007 von Pater Jahn (MFS), anläßlich der Kirchwegwanderung von Benolpe nach Kirchveischede auf dem Totenpädchen.
Das Benolperkreuz, das wohl bekannteste der Wegkreuze rund um Benolpe. Errichtet und gepflegt von einer Bilsteiner Seniorengruppe, steht dieses Kreuz auf dem Scheitelpunk des Gemeindeverbindungsweges zwischen Benolpe und Bilstein.
Wegekreuz im Inken, an Breukers alter Scheune.
Das Kreuz auf unserem neuen Friedhof.
Und das Kreuz auf dem alten Friedhof. Errichtet vom BSB auf Initiative von Heinz Nies, der zu der Zeit dem Heimat und Förderverein vorstand. Heinz lag sehr viel an der Pflege und Neugestaltung des alten Friedhofes.